Gebet

Zur Vorbereitung einer „Nacht der Lichter“ mit Gesängen aus Taizé
auf dem Weg zum Jugendtreffen 2018/2019 in Madrid und den Jugendtreffen in Taizé

Jedes Jahr wird von Taizé aus für den Herbst in verschiedenen Städten mit Jugendlichen vor Ort ein größeres Abendgebet „Nacht der Lichter“ vorbereitet, über hundert Treffpunkte auf dem „Pilgerweg des Vertrauens“.

Warum machen wir eine Nacht der Lichter?
- In Gemeinschaft mit Jugendlichen in ganz Europa: als Station
  auf dem Weg zum Jugendtreffen 2018/2019 in Madrid
- Für uns persönlich: zur Ruhe kommen, Hoffnung und neuen Mut schöpfen,
  einmal aus dem Alltag herausgehen
- Auf dem Weg zu einer neuen Solidarität: Um Jugendlichen Mut zu machen,
  ihren Weg im Glauben und in der Gesellschaft zu gehen

Wozu laden wir ein?
Zu einem gemeinsamen Gebet in einer zentral gelegenen Kirche, mit Gesängen aus Taizé, kurzen Texten und Stille, das von Jugendlichen vorbereitet wird und auch für alle geeignet ist, die sonst nicht zur Kirche gehen. Jeder bringt Isomatte oder Sitzkissen mit, damit man sich auf den Boden setzen kann.

„Dieser Abend gehört niemand und ist für alle“: Ein einfaches Ereignis einer einladenden, herzlichen Kirche, Zeichen der Gemeinschaft zwischen verschiedensten Leuten, die aus einer Gegend in Taizé waren, sich am Ort engagieren oder auf der Suche sind, auch für Menschen am Rand.

Bild_Kreuz_stehend

(c) Taizé 2018 - in Auszügen, vollständiger Text auf der Internetseite
www.taize.fr